Lippen soll man küssen, denn zum Küssen sind sie da!

Doch wie bekommt man den perfekten Kussmund?

Lippenpflege

Zuerst müssen Sie wissen, dass unsere Lippen sehr empfindlich sind, da die Haut sehr dünn ist, ihr die Talgdrüsen und somit auch das Hautfett als natürlicher Schutzmantel fehlen. Keine gute Voraussetzung, um äußeren Einflüssen, wie zB. trockene Luft, Sonneneinstrahlung und Kälte, standzuhalten. Aber mit der richtigen Pflege kann man die Haut schützen und die Regeneration empfindlicher Stellen fördern.

Der Grund für trockene Lippen sind oftmals Flüssigkeitsmangel oder einseitige Ernährung, aber auch Stress kann ein Hauptfaktor sein.

Die Lippenpflege ist somit zu jeder Jahreszeit sehr wichtig!

Im Sommer ist es extrem wichtig, die Lippen vor der UV-Strahlung zu schützen, da in ihnen kaum Melanin produziert wird. Melanin ist das Pigment, das die Haut gegen UV-Strahlen abschirmt.

Im Winter werden die Lippen schnell trocken und rissig. Hier brauchen die Lippen sehr viel Feuchtigkeit.

SOS-Tipps: Was schafft nun Abhilfe bei …


… rauen Lippen?

Hier sollte Honig oder Olivenöl ganz oben auf Ihrer Liste stehen!

Honig wirkt antiseptisch und antibakteriell auf Wunden, reduziert Keime und hemmt Entzündungen. Somit ist das süße Gold perfekt für spröde Lippen und kleine Risse. Honig unterstützt den Regenerierungsprozess und hilft, das trockene Gewebe der Lippen schneller abzubauen.

Olivenöl ist ein natürliches Hausmittel für raue Lippen. Es spendet Feuchtigkeit und fördert die Hautrückfettung. Das Öl spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern hilft auch diese in der Haut zu speichern.

… trockene Lippen?

Wie bereits erwähnt: Olivenöl.
Aber auch Weizenkeimöl oder Sesamöl können bei trockener und rissiger Haut ähnliche Wirkungen wie das Pflanzenöl erzielen.

Bienenhonig ist hier ein Allroundmittel. Nicht nur bei rauen Lippen, auch bei trockenen und spröden Lippen kann Honig Wunder bewirken.
Und das wusste man schon in der Antike. Alte Dokumente bestätigen, dass griechische Ärzte Honig schon damals zu verschiedenen Heilzwecken nutzten.

Ebenfalls ein gutes Hausmittel ist Eigelb. Es glättet die Haut und macht sie weich und geschmeidig.
Anwendungstipp: Eigelb mit etwas Olivenöl mischen und auf die Lippen auftragen. Ein paar Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen.

… spröde Lippen:
Mandelöl ist die absolute Geheimwaffe gegen spröde Lippen. Tragen Sie morgens und abends ein wenig Öl auf Ihre Lippen auf. Das Ergebnis: Sie werden wieder glatt und geschmeidig, kleine Risse verschwinden innerhalb kürzester Zeit!


… stark aufgesprungene und extrem ausgetrocknete Lippen?

Am besten hilft hier eine Wundsalbe oder auch Zinksalbe, um die Wundheilung zu beschleunigen. Hauptsache ist, dass die Salbe gut rückfettet! Daher gilt auch hier: Umso reichhaltiger die Creme, desto sanfter und weicher werden Ihre Lippen.


Absolute Don’ts:

- Sie sollten Ihre Lippen niemals mit Spucke nass machen; dies verstärkt sogar das Austrocknen der Lippen!

- Verwenden Sie keine typische Lippenpflege aus dem Drogeriemarkt (z.B. Labello). Sie lindert zwar trockene Lippen für einen kurzen Moment, aber durch zu viele Zusatzstoffe und Parfüms kann eine Art Abhängigkeit entstehen, sodass die Lippen auf die regelmäßige Verwendung geradezu angewiesen sind. 

- Ein herkömmlicher Lippenbalsam enthält meistens Zutaten, die auf Erdöl basieren, also Fette wie Paraffine oder Vaseline, die sich gesundheitsschädlich auf unseren Körper auswirken. Meist erreicht man damit das Gegenteil von dem, was wir erreichen möchten, denn anstatt Feuchtigkeit zu spenden, trocknen die Lippen noch mehr aus.


Fazit: Greifen Sie besser zu natürlichen Hausmitteln oder Lippenpflegestiften.


Auch gut zu wissen: Peeling für die Lippen!
Nicht nur im Gesicht kann man seine Haut mit einem Peeling stärken. Auch Ihre Lippen wollen hin und wieder von alten Hautschüppchen befreit werden. Ein Peeling entfernt abgestorbene Zellen und regt die Durchblutung an. Und auch das beste Peeling ist natürlich self-made: Einfach Honig, Öl und Salz mischen. Anwendung: Mit sanften Kreisbewegungen auftragen und mit lauwarmen Wasser abwaschen. Et voila – hauchzarte Lippen garantiert!

Eine weitere Pflegevariante ist eine Maske aus Honig und Topfen, die Ihre Lippen zart und weich macht.

Last but not least: In der Nacht ist die Haut besonders aufnahmefähig für Pflegestoffe! Lassen Sie eine reichhaltige Pflege also am besten während Ihres Schönheitsschlafs einwirken!

 

Foto: Designed by Solominphoto / Freepik