Das Haar wird immer dünner und lichter? Haarausfall ist eins der größten Probleme und lässt das Selbstbewusstsein jeder Frau enorm schwinden.

Gründe von Haarausfall können vielseitig sein und sind meist erblich bedingte Veranlagungen. Bei Frauen ist meist der Wechsel, Stress oder Medikamente ein ausschlaggebender Grund, aber auch eine ungesunde Ernährung. Weiters kann zu vieles Haare färben Ihre Haare stark beanspruchen. Als Folge davon werden die Haare bereits im Haaransatz brüchig und gehen aus. 

Hier einige Tipps, die dabei helfen können, Haarausfall teilweise zu stoppen oder auch vorzubeugen.

 

Richtige Haarpflege:

- Vermeiden Sie Frisuren, die die Haarwurzeln beanspruchen, wie z.B. einen Zopf oder Dutt.

- Lassen Sie Ihre Haare auch mal an der Luft trocknen, den Föhnen strapaziert das Haar.

- Verwenden Sie milde Haarpflegeprodukte, die die Kopfhaut schonend reinigen wie z.B. Shampoos, Masken, Tinkturen, Conditioner.

- Eine Kopfhautmassage kann die Durchblutung anregen und hilft bei der Entspannung.

 

Eine ausgewogene Ernährung:

Verschiedenste Vitamine können die Haarwurzel stärken und Haarausfall vorbeugen.

Wie z.B.

- Vitamin A (regt den gesunden Haarwachs an und steckt in Milchprodukten, Fisch, Karotten…).

- B-Vitamine befinden sich in Fleisch und Nüssen und stärkt Haut und Haare.

- Vitamin C steckt in Zitrusfrüchten und hilft Eisen im Körper zu binden und beugt so Haarausfall vor.

 

Foto: pixabay.com/RyanMcGuire