In der kalten Jahreszeit haben Grippeviren ihre Hochsaison. Ob in den Öffis oder beim Naseputzen, die Hände sind immer in Kontakt mit Keimen. Auch der Körperkontakt, wie Händeschütteln kann Krankheitserreger übertragen. Daher sollte man vor allem in dieser Zeit auf richtiges Händewaschen achten.

 

Händewaschen_groß

(Richtiges Händewaschen ist in der Grippezeit sehr wichtig. Foto: "Designed by Shayne_ch13 / Freepik")

 

Verschiedene Erreger können durch Berührungen im Gesicht leicht über die Schleimhäute von Mund, Nase oder Augen in den Körper eindringen und Infektionen auslösen. Das Händewaschen kann die Übertragung der Krankheitserreger unterbrechen. Sollte man nicht die Möglichkeit haben sich mehrmals am Tag die Hände zu waschen, sollte man darauf achten sich nicht im Gesicht zu berühren oder aber auch Desinfektionstücher parat zu haben.

 

Man glaubt es kaum, aber die größte Bakterienschleuder sind Smartphones, Computer und Tastaturen. Daher sollten nicht nur Hände, sondern auch täglich verwendete Gegenstände gründlich gesäubert werden.

 

Aber wann soll man nun Hände waschen?

 

Waschen Sie die Hände vor:

- dem Essen, aber auch vor dem Kochen (wenn Sie Lebensmittel berühren und in den Mund nehmen).

- der Wundreinigung (um keine Bakterien in Wunden zu bekommen).

 

Waschen Sie die Hände nach:

- dem Besuch der Toilette.

- dem Nasenputzen.

- Berührung von Abfällen.

- dem Husten.

- der Berührung von Tieren, oder Spielzeug von Tieren.

 

Naseputzen

(Nach dem Naseputzen sollten man sich die Hände waschen. Foto: "Designed by Lyashenko / Freepik")

 

Wie wäscht man die Hände richtig?

Wichtig ist beim Händewaschen eine Seife zu benutzen. Nur waschen mit Wasser kann die Keime nicht entfernen. Vorsicht geboten gilt bei zu viel waschen der Hände, denn dies kann die Schutzschicht der Haut zerstören.

 

 

5 Pflegetipps für Ihre Hände:

- Händewaschen

Richtiges Händewaschen beginnt bereits mit der Temperatur des Wassers. Zu heißes Wasser ist schlecht für trockene Haut. Daher ist es wichtig die Hände nur mit lauwarmem Wasser zu waschen. Auch die Art der Seife spielt eine große Rolle. Eine ph-neutrale Seife schützt die Haut und reinigt mild Ihre Hände.

 

- Handcreme

Nach jeder Reinigung ist es wichtig der Haut die nötige Feuchtigkeit zurück zugeben. Speziell für trockene Hände ist das Eincremen sehr wichtig. Eine Handcreme ist der beste Schutz den Sie Ihrer Haut geben können.

 

- Handpeeling

Ein Handpeeling hat dieselbe Wirkung, wie jedes andere Peeling für Ihre Haut. Es entfernt abgestorbene Hautschüppchen auf Ihren Händen und hilft dem Regenerationsprozess.

 

- Handmassagen

Massieren Sie bei Gelegenheit Ihre Hände, so fördern Sie die Durchblutung und verhindern eine frühzeitige Hautalterung.

 

- Viel trinken

Versuchen Sie jeden Tag 1,5 - 2 Liter zu trinken. Dies gibt nicht nur Ihrem Körper die wichtige Flüssigkeit, sondern auch Ihrer Haut.

trinken

(Viel trinken spendet Feuchtigkeit für ihre Haut. Foto: "Designed by Lyashenko / Freepik")