Wir können den inneren Schweinehund schon jämmerlich schluchzen hören, wenn das eine gefürchtete Wort fällt: Sport! Teil vier der Anti-Cellulite Serie beschäftigt sich mit dem wohl bedeutsamsten, und wenn Sie uns fragen, schwierigsten Teil der Serie. Doch regelmäßige Bewegung ist wichtig und gibt uns nicht nur ein gutes Körpergefühl, sondern zaubert auch den Traumbody, den wir uns alle für diesen Sommer wünschen. 

 

Ausdauersport gegen Orangenhaut 

Durch sanfte Sportarten wie Joggen, Radfahren, Inline Skaten oder Schwimmen werden besonders viele Kalorien verbrannt, was wiederrum zu erhöhter Fettverbrennung führt und somit die überschüssigen Kilos an Bauch, Beinen und Po purzeln lässt.  

 

Krafttraining gegen Cellulite 

Reines Ausdauertraining wird leider nicht die optimalen Ergebnisse erzielen. Um diesen Sommer mit dem umwerfend knackigen Po im Schwimmbad aufzutreten, sollten durch gezieltes Krafttraining Muskeln in Beinen und Hintern aufgebaut werden. Diese fördern wiederrum die Fettverbrennung, stützen das Bindegewebe und verhelfen uns zu einem gelifteten Po. 

 

Kniebeugen für einen straffen Po

Generell haben alle Übungen, in denen eine tiefe Hockposition eingenommen wird, straffende Effekte auf den Allerwertesten. Stellen Sie Ihre Beine schulterbreit auseinander und machen Sie bei geradem Rücken langsame und tiefe Kniebeugen. Das wiederholen Sie am besten 20 Mal und steigern sich langsam.

 

Tipps für Couch Potatoes 

Für die Sportmuffel unter uns gibt es aber auch ein paar Tipps, die Sie in Ihren Alltag einbauen können, um Ihre Po-Muskulatur zu stärken. Stellen Sie sich ab heute während des Zähneputzens einfach auf die Zehenspitzen. Halten Sie drei Minuten durch und wiederholen Sie das täglich morgens und abends. Den zweiten Tipp können Sie sogar sitzend im Büro ausführen. Kneifen Sie so oft und lang wie möglich Ihre Pobacken zusammen. Klingt vielleicht etwas komisch, strafft aber den Hintern mit der Zeit. 

 

Ausdauersport und Kniebeugen sind richtige Cellulite-Killer, erfordern keine Geräte oder Gadgets und sind daher sehr einfach nachzumachen. Aber auch die kleinen Tipps, die Sie täglich ohne großen Aufwand durchführen können, unterstützen die Stärkung der Po-Muskulatur. Also ist an dieser Stelle auch kein Platz mehr für faule Ausreden, Ladies. Unser neues Motto ab heute ist: Es lebe der Sport!